bitte wählen Sie die Sprache
Sie befinden sich auf: Plätze & Aussicht » Neupfarrplatz
Regensburg: Neupfarrplatz

Regensburg: Neupfarrplatz
Regensburg hatte eine der ältesten jüdischen Gemeinden Deutschlands, eine eigene Talmud-Hochschule sowie einen Friedhof an der Stadtgrenze. Die Gemeinde umfasste inklusive der Studenten zwischen 400 und 600 Einwohner, welche in einer "Stadt in der Stadt" lebten. Diese Stadt war der heutige Neupfarrplatz und einige angrenzenden Gebäude: Circa 30 Häuser, verbunden mit Brücken und unterirdischen Gängen, eingegrenzt von einer Mauer mit einigen Toren, die sie vom Rest der christlichen Stadt trennten. 1519 wurde das Ghetto zerstört. Der wirtschaftliche Niedergang Regensburgs, die damit einhergehende Verschuldung der Handwerker und Bürger, Neid und Antisemitismus waren wohl die Auslöser. Als Kaiser Maximilian I., welcher den Juden Schutz bot, schließlich starb, sah die Bevölkerung ihre Chance gekommen, ihrem Hass Ausdruck zu verleihen. Ratsmitglieder überbrachten der jüdischen Gemeinde den Beschluss, sie binnen vier Tagen der Stadt zu verweisen. Sie durften Hab und Gut mitnehmen, bis auf die von Christen verpfändeten Wertgegenstände. Die Juden zerstörten schweren Herzens selbst ihre Heiligtümer, um sie nicht der Schändung durch die Christen zu überlassen. So wurde die Gemeinde im Winter aus der Stadt gejagt. Manche verließen Regensburg auf einem der zwei dafür vorgesehenen Schiff en auf der Donau, manche blieben und siedelten in Stadtamhof oder Sallern. Der Abriss des Viertels ging schnell voran und man deutete dies sogar als gottgefälliges Werk. Binnen kürzester Zeit war eine heilige Kapelle zur Marienverehrung errichtet und das Volk feierte mit einer Wallfahrt die Geschehnisse. Bei der Neugestaltung des Neupfarrplatzes 1995 (vormals eine beliebte Parkfl äche in Regensburg) wurden Teile der Synagogen, u.a. ein Brunnen für rituelle Waschungen, sowie mehrere Krüge mit Goldgulden gefunden.

  • Ansicht auf der Karte
  • Anschrift & Öffnungszeiten
Regensburger Touristen Guide

Den aktuellen Guide 2017 jetzt kostenlos downloaden und ausdrucken!

Der Regensburger Touristen Guide erläutert kompakt und übersichtlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten unserer schönen Stadt. Bei uns finden Sie alle Informationen über unser mittelalterliches Juwel in einer Hand. Aber da Sightseeing ja nicht alles ist, stellen wir unseren Gästen zusätzlich eine exklusive Auswahl an hochwertigen Lokalen, Geschäften, Hotels und Freizeitmöglichkeiten vor. Sie erhalten den Regensburger Touristen Guide kostenlos vor Ort in der Touristen Information am Rathausplatz sowie in vielen Hotels, Geschäften und Museen, Sie können ihn sich aber hier bereits kostenlos downloaden und ausdrucken.

Sie suchen ein Hotel in Regensburg, aber es soll etwas Besonderes sein? Planen Sie bereits ein Abendessen in der romantischen Altstadt, aber nicht irgendwo, sondern in einem der besten Restaurants der Stadt? Einkaufen in Regensburg, aber keine Zeit damit verlieren die richtigen Geschäfte zu suchen, sondern lieber gleich die exklusive Vorauswahl zur Hand? Unser Regensburger Reiseführer ist das ideale Handbuch für Ihren perfekten Aufenthalt.

PDF Hinweise zum PDF Format: Um diese Dateien anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader den Sie hier kostenlos downloaden können.